Gut vernetzt in der Politischen Jugendbildung – Das Theater der Unterdrückten

03.05.2019|18:30 - 05.05.2019|14:00

Einladung zur Zentralen Arbeitstagung für Teamer*innen
des Heinrich Pesch Haus und Haus am Maiberg!

Ihr wollt

  • … euch mit anderen Multiplikator*innen der politischen Jugendbildung zusammensetzen, Methoden austauschen und neue Projekte planen?
  • … das „Theater der Unterdrückten“ nach Augusto Boal kennenlernen und Möglichkeiten für die politische Bildung diskutieren?
  • … eure eigene Rolle als politische Bildner*innen reflektieren?
  • … gemeinsam Kompetenzen lernen, die euch zur Anleitung von Theatermethoden in der politischen Bildung fit macht?

Dann seid ihr hier genau richtig! Wir werden uns intensiv mit dem „Theater der Unterdrückten“ beschäftigen, einer theaterpädagogischen Methode zur Sichtbarmachung und Reflexion von Mechanismen gesellschaftlicher Unterdrückung sowie zur Entwicklung entsprechender Handlungsoptionen. Augusto Boal, aus Brasilien stammender Begründer des Theaters der Unterdrückten, beschreibt die Methode wie folgt: „Alle sollen gemeinsam lernen, Zuschauer und Schauspieler, keiner ist mehr als der andere, keiner weiß es besser als der andere: gemeinsam lernen, entdecken, erfinden, entscheiden.“  Wir sind der Ansicht, dass die Methode vielfältig in unserer Arbeit eingesetzt werden kann, und freuen uns, wenn möglichst viele von euch gerne dabei sein möchten. Bei Fragen könnt ihr euch gerne jederzeit bei uns melden!

Jetzt anmelden

Details

Beginn:
03.05.2019|18:30

Ende:
05.05.2019|14:00

Veranstalter

Hanne Kleinemas
 

Fredrik Kempf
 

Alexander Mack
 


Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz!

Spamschutz*

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@haus-am-maiberg.de widerrufen.


* Pflichtfelder. Bitte beachten Sie den Hinweis zur Datenschutzerklärung.