Worte die wehtun: Über sprachliche Radikalisierung und den Umgang damit

13.09.2021 | 10:0016:00 Uhr

Das Sprechen bietet nicht nur die Möglichkeit Gewalt anzudrohen, sondern ist vergleichbar mit physischer Gewalt und kann daher selbst verletzten. In unserem Workshop wollen wir uns mit sprach-lichen Grenzverschiebungen, Radikalisierung und Gewalt in der Kommunikation beschäftigen. Inhaltlicher Fokus sind dabei rechte und rassistische Äußerungen und Texte. Dabei untersuchen wir die Ursachen, analysieren Beispiele und sprechen über die Wirkmäch-tigkeit von Sprache. Wer verletzt? Wer wird verletzt? Welche Möglichkeiten gibt es, sprachliche Verletzungen zu heilen? Wie kann sprachlichen Grenzverschiebungen entgegnet werden?

Die Referenten sind Teil des hessenweiten Beratungsnetzwerks gegen Rechtsextremismus und für Demokratie. Sie werden im gemeinsamen Austausch mit den Teilnehmenden das Themenfeld erschließen und über Handlungsmöglichkeiten nachdenken.

Anmeldung per Mail an: l.blumenschein@haus-am-maiberg.de 

Jetzt anmelden

Details

Datum
13.09.2021

Zeit:
10:00 - 16:00

Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Haus am Maiberg

Ernst-Ludwig-Straße 19
64646 Heppenheim, Hessen
Deutschland

Telefon:
06252 9306-0


    Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz!

    Spamschutz*

    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@haus-am-maiberg.de widerrufen.


    * Pflichtfelder. Bitte beachten Sie den Hinweis zur Datenschutzerklärung.