• Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

See. Engage. Change – Aktive Partizipation in Deutschland und Tunesien

03.11.2019|15:00 - 10.11.2019|15:00

Tunesien war das Streichholz, das den arabischen Frühling entfachte. Dabei ging es als einziges arabisches Land mit einer stabilen Demokratie aus den Umwälzungen hervor. Seit der Abdankung Ben Alis‘, hat sich eine Mehrparteiendemokratie in Tunesien etabliert, die im September 2019 zum zweiten Mal friedliche Wahlen hervorbrachte. Aber sowohl in Tunesien als auch in Deutschland, sehen sich die Demokratien neuen und alten Herausforderungen ausgesetzt. Diese Deutsch-Tunesische Jugendbegegnung schafft den Raum sich über Demokratie, ihre Werte und ihre institutionellen und gesellschaftlichen Voraussetzungen auszutauschen. Dabei soll ein besonderes Augenmerk auf die Bürger*innen und deren Rolle gelegt werden. Wie können sich die jungen Menschen in beiden Ländern Gehör verschaffen? Mehr noch: welche Mechanismen gibt es zur gesellschaftspolitischen Einflussnahme in Deutschland und Tunesien. Wo liegen die Unterschiede und wo die Gemeinsamkeiten? Wie lässt sich voneinander lernen?

Das Höchstalter für Teilnehmer*innen beträgt 30 Jahre.

Anmeldung unter: https://forms.gle/3ENrYjsxde372SNM7


Details

Beginn:
03.11.2019|15:00

Ende:
10.11.2019|15:00

Veranstalter

Michaela Jacobs