• Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

ONLINE im Dialog: Ohne Erinnerung keine Zukunft – Auseinandersetzung mit der deutschen Kolonialgeschichte

30.11.2020 | 10:0013:00 Uhr

Eine umfassende Aufarbeitung der deutschen Kolonialgeschichte und deren Folgen hat bisher im öffentlichen Bewusstsein nicht stattgefunden. Mit der immer stärker werdenden globalen Verflechtung, der Etablierung postkolonialer Perspektiven in zivilgesellschaftlichen Initiativen und in den Wissenschaften, hat die kritische Auseinandersetzung mit der Kolonialzeit jedoch auch in Deutschland in den letzten Jahren stark zugenommen. Derzeit erfolgt sie u.a. im Zusammenhang mit Themen wie globale Wirtschaft, Entwicklungspolitik, Migration, Erinnerungskultur oder Forderungen aus den Kolonien nach Wiedergutmachung.

Im Seminar geht es um eben diese Auseinandersetzung mit der deutschen Kolonialgeschichte aus einer postkolonialen Perspektive: Gemeinsam mit dem Referenten werden wir uns die Grundlagen für eine kritische Auseinandersetzung erarbeiten und die sich daraus ergebenden Themenbereiche und Fragestellungen diskutieren. So werden wir einen profunden Überblick zu wichtigen Thesen des gegenwärtigen postkolonialen Diskurses erlangen und Bezüge zu aktuellen Erscheinungsformen von Rassismus sichtbar machen. Die eingesetzten Methoden und Beispiele schaffen die Grundlage dafür, den Diskurs in eigenen pädagogischen Kontexten kompetent anzuleiten.


Details

Datum:
30.11.2020

Zeit:
10:00 - 13:00

Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Susanne Kolb
 

Telefon:
06252-930623

E-Mail:
s.kolb@haus-am-maiberg.de

Veranstaltungsort

Haus am Maiberg in Heppenheim

Ernst-Ludwig-Straße 19
64646 Heppenheim, Hessen
Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Telefon:
06252 9306-0