ONLINE im Dialog | Populismus in Europa – ökonomische Erklärungsansätze

02.09.2020 | 17:3019:00 Uhr

Populismus ist ein vielgestaltiges Phänomen. Mal ist er rechts, mal links; mal artikuliert er Protest gegen offene Märkte, mal wendet er sich gegen Migration. Auch in der geografischen Verteilung zeigt er sich variantenreich: In Südeuropa dominiert der Links-, in Nordeuropa der Rechtspopulismus. Im Gespräch mit Philip Manow wollen wir ökonomischen Erklärungsansätzen für dieses zunächst widersprüchlich erscheinende Bild nachspüren und unser Verständnis von Populismus erweitern.

Gesprächspartner*innen:
Prof. Dr. PhilipManow, Politikwissenschaftler und Professor für Politikwissenschaftan der Universität Bremen
_____

Das Online-Seminar findet im Rahmen unserer Online-Veranstaltungsreihe „ONLINE im Dialog – (De-)Maskierte Solidarität in Europa?“ statt. Die Teilnahme ist kostenlos; alle Teilnehmenden erhalten nach der Anmeldung über diesen Link alle nötigen Zugangsdaten zur Online-Plattform ZOOM (Testmöglichkeit: www.zoom.us/test). Teilnehmende sollten eine stabile Internetverbindung haben. Eine Teilnahme ist auch ohne Mikrofon- und Kamerafunktion möglich.


Details

Datum:
02.09.2020

Zeit:
17:30 - 19:00

Veranstaltungskategorien:
,

Veranstalter

Susanne Kolb
 

Telefon:
06252-930621

E-Mail:
s.kolb@haus-am-maiberg.de