• This event has passed.

Diskriminierungskritische Pädagogik im Kontext der (offenen) Kinder- und Jugendarbeit

27.08.2018|10:00 - 16:00

Die offene Kinder- und Jugendarbeit ist wichtiger Bestandteil der Kinder- und Jugendhilfe und soll jungen Menschen die persönliche Entfaltung in Freiräumen ermöglichen. Dabei stehen Pädagog_innen vor unterschiedlichen Herausforderungen und Bedarfen: Vielfältige Angebote, heterogene Besucher_innenstrukturen, Beziehungsarbeit, Bearbeitung von Konflikten und Diskriminierung.
Gleichzeitig stellen sich immer wieder Fragen wie: Für welche Kinder und Jugendliche soll ‚dieser‘ Raum sein? Wer nutzt die Freiräume unserer Einrichtung gerade tatsächlich? Wie kann ich auf Diskriminierungen reagieren oder besser noch präventiv begegnen? Wie niedrigschwellig ist unser Angebot? Welchen Auftrag, welches Ziel verfolge ich? Was brauche ich für meine tägliche Praxis?
Gemeinsam wollen wir uns mit Themen wie informeller politischer Bildung, pädagogischen Haltungen, Niederschwelligkeit und Intersektionalität auseinandersetzen. In Form von kurzen Inputs nähern wir uns einer inhaltlichen Auseinandersetzung an, aber das Seminar lebt von Reflexions- und Praxisübungen.
Julia Mumme ist Sozialpädagogin und arbeitet seit mehreren Jahren zu feministischer Mädchenarbeit in der offenen Kinder- und Jugendarbeit in Berlin. Außerdem ist sie in unterschiedlichen Kontexten in der außerschulischen politischen Bildung mit Kindern und Jugendlichen tätig.

Einladungsflyer


Details

Date:
27.08.2018

Time:
10:00 - 16:00

Organizer

Michael Gerhardt
 

Venue

Haus am Maiberg

Ernst-Ludwig-Straße 19
64646 Heppenheim, Hessen
Deutschland
+ Google Map

Phone:
06252 9306-0