• Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die Ukraine – die „Alte Hejm“ des Ostjudentums

01.09.2019|14:00 - 11.09.2019|15:00

Die Ukraine – die „Alte Hejm“ des Ostjudentums
Eine Reise in das Land, in dem einst Martin Buber den chassidischen Geschichten begegnete.
Diese Reise führt in eine längst untergegangene Kulturlandschaft zwischen Mittel und Osteuropa, wo einst Polen, Ukrainer und Russen mit Juden miteinander lebten – eine Gegend, die sich durch so viele grausame historische Verwerfungen immer wieder neu erfinden musste. Die Reise ermöglicht eine Begegnung mit einer vergangenen Welt, die Martin Buber in seinem Schaffen einst prägte. Die Reise beginnt in Lemberg, wo Martin Buber bei seinen Großeltern die Kindheit verbrachte und taucht weiter ein in die Landschaft des Ostjudentums. Dort liegt die Wiege des Chassidismus und hier spielten viele der Erzählungen Bubers über das Ostjudentums. Der Religionsphilosoph Martin Buber wurde in Deutschland auch wegen seiner Sammlung von Schriften aus dem Chassidismus bekannt. Die Reise folgt deshalb nicht den Lebensstationen Bubers, sondern den Geschichten seiner Erzählungen und führt in Gegenden, die lange Zeit für westliche Besucher verschlossen blieb. Vor 80 Jahren begann am 1. Sept. 1939 mit dem Zweiten Weltkrieg das letzte Kapitel der unwiderruflichen Zerstörung dieser Welt. Gleichwohl laden wir ein, sich auf eine ungewöhnliche und erlebnisreiche Spurensuche zu begeben – im
„Alten Hejm des Ostjudentums“.

Einladungsflyer 190901 Einladungsflyer, Alte Hejm – Ostjudentum, HaM-eta


Details

Beginn:
01.09.2019|14:00

Ende:
11.09.2019|15:00

Veranstaltungskategorien:
,

Website:
www.haus-am-maiberg.de

Veranstaltungsort

Ukraine

Veranstalter

Titus Möllenbeck
 

Telefon:
06252 9306-12

E-Mail:
t.moellenbeck@haus-am-maiberg.de