Die Bundeszentrale für Politische Bildung

Unser Direktor Benedikt Widmaier hat im Rahmen seiner Magisterarbeit 1987 die Geschichte und Aufgabe der Bundeszentrale für politische Bildung untersucht und beschrieben:

„Betrachten wir die Ursprünge der Bundeszentrale für Heimatdienst – wie sie ja in den 50er Jahren in Anlehnung an ihren Vorläufer in der Weimarer Republik hieß – so sind sie bezeichnend für das Selbstverständnis staatlicher politischer Bildung in der Bundesrepublik.
Der im Westen Deutschlands neu gegründedete Staat war gerade ein Jahr alt, als im Bundestag in seiner 65. Sitzung zum ersten Mal über politische Bildung gesprochen wurde. Zwar war sie nicht das Hauptthema, aber gerade der Zusammenhang, in dem über sie gesprochen wurde, erscheint typisch. Es ging in dieser Debatte um die „Erste Beratung des Entwurfs eines Gesetzes über die Zusammenarbeit des Bundes und der Länder beim Verfassungsschutz“

Zum Download