• Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die Dobrudscha unterm Halbmond in Europa

3. März 2017|8:00 - 5. März 2017|17:00

Der Blick wird auf eine wenig beachtete Region am Rande Europas gelenkt: Sowohl auf die Dobrudscha als auch auf den „Euro“-Islam, der die Dobrudscha jahrhundertelang während der osmanischen Herrschaft geprägt hat. Minaretteund Kirchtürme, Glockengeläut und Muezzinrufe sind folglich in der rumänischen Dobrudscha traditionell beheimatet. Dieser Euro-Islam erlaubt ein relativ problemloses Zusammenleben der Religionen und Volksgruppen. Das Beispiel zeigt, dass Integration keine Einbahnstraße ist und auch die Muslime in einer Verantwortung stehen, was ihre Integration in westliche, europäische und christlich geprägte Länder betrifft. Kooperation: Bessarabiendeutscher Verein e.V. (Ingo Isert), Stuttgart, und Deutsch-Rumänische Gesellschaft, Berlin (Josef Sallanz)

Details

Beginn:
3. März 2017|8:00

Ende:
5. März 2017|17:00

Veranstaltungkategorie:

Veranstalter

Titus Möllenbeck
 

Telefon:
06252 9306-12

E-Mail:
t.moellenbeck@haus-am-maiberg.de

Veranstaltungsort

Bad Kösen