• Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Auf den Spuren Martin Bubers

17.04.2017 - 24.04.2017

Der Religonsphilosoph Martin Buber (1878–1965), der von 1916 bis 1938 in Heppenheim lebte und wirkte, hat polnische, deutsche und jüdische Wurzeln. Die Teilnehmenden, die aus diesen drei Ländern kommen, werden sich am Beispiel von Buber mit den Themen Diskriminierung und Begegnung auseinandersetzen. Wie aktuell ist Buber für junge Leute? Wie können Menschen mit unterschiedlichem religiösem, kulturellem und sozialem Hintergrund friedlich zusammenleben? Das Projekt soll den Dialog zwischen arabischen und jüdischen, aber auch zwischen deutschen und polnischen Jugendlichen stärken. Die Begegnung wird so hoffentlich zu einer positiven Erfahrung für ein Zusammenleben ohne Diskriminierung.
Kooperation: Givat Haviva, Menashe/Israel und Jeden Swiat, Posen/Polen

Details

Beginn:
17.04.2017

Ende:
24.04.2017

Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Stephan Schwieren
 

Telefon:
06252930630

E-Mail:
schwieren.extern@haus-am-maiberg.de

Webseite:
www.haus-am-maiberg.de

Veranstaltungsort

Haus am Maiberg

Ernst-Ludwig-Straße 19
64646 Heppenheim, Hessen
Deutschland
+ Google Karte

Telefon:
06252 9306-0